UKAS-Kalibrierung

Denkbar kleinste Messunsicherheiten

Der Kalibrierdienst Klasmeier betreibt ein DAkkS-Kalibrierlaboratorium mit ausgewogenen Messunsicherheiten, die den Bedürfnissen der Industrie angepasst sind. Durch den kombinierten Einsatz von schlanken und großen Temperaturfixpunkten so wie modernen ISO-Towern ist eine DAkkS-Kalibrierung in fünf Arbeitstagen zu wirtschaftlichen Bedingungen möglich. Reichen die akkreditierten Messunsicherheiten nicht aus, kann mit höherem Zeit- und Arbeitsaufwand eine rückführbare Werkskalibrierung mit sehr kleinen Messunsicherheiten durchgeführt werden.

Soll bei einer Kalibrierung mit den denkbar kleinsten Messunsicherheiten gearbeitet werden, bieten wir eine Kalibrierung in unserem UKAS-Partnerlabor der Firma ISOTECH in Southport/England an. Die dort akkreditierten UKAS-Messunsicherheiten liegen zum Teil unter denen der nationalen Kalibrierlaboratorien (mit Ausnahme von NIST). Die Organisation, die Betreuung und der Transport der zu kalibrierenden Geräte werden vom Kalibrierdienst Klasmeier übernommen. Die UKAS-Kalibrierscheine werden durch bilaterale Abkommen in Deutschland und der westlichen Welt voll anerkannt.

Website des Kalibrierlabores der Firma ISOTECH (english)
ISOTECH Messunsicherheiten bei UKAS (english)